Alexandra Holtsch

Alexandra Holtsch studierte Komposition, Gesang und Gitarre am Konservatorium Wiesbaden. Seit 1992 komponiert sie Theatermusiken und ist auch live an zahlreichen Projekten für Theater und Opernhäuser in Berlin, Hannover, Bremen, Heidelberg, Basel oder Konstanz beteiligt. 2006 erarbeitete sie mit dem Münchener Akademietheater und der Hochschule für Musik und Theater München das musikalische Konzept und die Musik zur Scratchopera „Barcode“ für die 10. Münchener Biennale – Internationales Festival für Neues Musiktheater.

Sie komponierte 2013 die Musik für „Der Ring: Next Generation“ nach Richard Wagner in der Regie von Robert Lehniger für die Deutsche Oper Berlin und war von 2016 bis 2019 die künstlerische Leiterin des von ihr konzipierten und kuratierten Formats "Aus dem Hinterhalt" für die Tischlerei der Deutschen Oper. Seit 2011 konzentriert sich Alexandra vermehrt auf Regiearbeiten, in denen sie auch die musikalische Leitung übernimmt. Außerdem arbeitet sie für Film und Hörspiel.